Jugend forscht 2022

11 Schüler:innen haben beim Regionalwettbewerb Nord am 15.2.22 ihre Projekte erfolgreich vorgestellt.

Es haben teilgenommen: 

im Fachgebiet Mathematik/Informatik: Raoul und Malte (8-3), Youanna und Johann (beide 10-3), Kane (7-3), Chiara und Leo (10-3).

im Fachgebiet Physik: Lev (7-1)

im Fachgebiet Chemie: Anna und Csaba (Klasse 12)

im Fachgebiet Technik: Alina (Klasse 11). 

Allen Teilnehmer:innen her(t)zlichen Glückwunsch!

Anna, Csaba, Alina, Lev und Kane haben sich mit 1. Preisen für den Landeswettbewerb am 30./31. März 2022 qualifiziert.

Genauere Informationen zu den Projekten und alle Platzierungen und Preise findet man hier

Dr. Sebastian Bognár, Fachleiter Physik

Projekttage am Heinrich-Hertz-Gymnasium

Am 10. Februar 2022 fand unser diesjähriger Projekttag von SoR statt. Zwischen vielen Workshops konnte ausgewählt werden - viele auch wieder von unseren älteren Schüler:innen selbst durchgeführt:

Gemeinsam essen und dabei über den Tellerrand gucken: wie spiegelt Essen auch Heimat, welche ethischen oder politischen Fragen sind damit verknüpft.

Ein anderer Schülerinnen - Workshop befasste sich mit den zunehmenden Übergriffen auf Asiaten während der Pandemie weltweit.

Diskriminierung in den Führungspositionen in Deutschland war ein weiteres Thema. Eine Schülerinnen - Gruppe entwickelt eine App weiterlesen...

Bundessieger Mathematik Oliver

Der Bundeswettbewerb Mathematik 2021 ist vorbei! Am 7.2.2022 fand die 3. Runde statt. Nach den Erfolgen in der 2. Runde haben an dieser vier Schüler:innen aus Berlin teilgenommen.

Leider konnten Olesia Gaiduk (Klasse 12) und Pascal Herbrich (Abitur 2021) keinen Bundessieg erkämpfen. Olesia hat aber nächstes Jahr noch die Möglichkeit und wir drücken dafür schon jetzt ganz fest die Daumen!

Mit Oliver Mettin Cairós jedoch ist aus dem Kolloquium ein neuer Bundessieger hervorgegangen, der unsere Schule besucht!

Das Besondere daran ist, dass er der jüngste Bundessieger aller Zeiten ist. Mit gerade mal 12 Jahren hat Oliver etwas geschafft, was andere erst Jahre später schaffen. Er reiht sich damit in unsere langjährige Tradition von Bundessieger von uns ein und setzt den Erfolg der letzten Jahre (20192020, 2021) fort.

Nach der Vorbereitung durch unseren dreifachen Bundessieger Theo Müller sagte dieser:

„Oliver wird fünffacher Bundessieger - da gibt es eigentlich keinen Zweifel. Er hat mir Dinge von topologischen Räumen, Vektoranalysis, Jacobi-Matrizen, etc. erzählt, ersteres nur knapp unter dem Niveau auf dem ich bei meinem Kolloquium war (und er ist 2 Jahre jünger).“

Wir gratulieren ganz her(t)zlich zu diesem außergewöhnlichen Erfolg.

Marcel Pietschmann, Fachbereichsleiter Mathematik

 

Physik im Advent

131 Schüler unserer Schule haben im Dezember 2021 bei Physik im Advent teilgenommen.

Die besten Klassen waren die 5-1 (267 Punkte), 8-2 (262 Punkte), 6-2 (261 Punkte), 7-2 (235 Punkte) und die 6-1 (201 Punkte).

Die Experimente empfand ich in diesem Jahr deutlich anspruchsvoller, manchmal nicht so eindeutig um Ergebnis, aber trotzdem durchweg spannend. Trotzdem haben es einige Schüler geschafft, alle 24 Punkte zu bekommen.

Mit etwas Losglück gab es in diesem Jahr erstmals für uns auch drei Klassenpreise:

  • Basketballstunden mit Alba Berlin im Rahmen des Programms „ALBA macht Schule Schnuppern“ Sponsor: Basketball-Mannschaft ALBA-Berlin

  • Freikarten (max. 30) für SchülerInnen einer Klasse mit Eltern und Lehrkräften für ein ALBA-Heimspiel in der Mercedes-Benz-Arena Sponsor: Basketball-Mannschaft ALBA-Berlin

  • Klassenkarte für das Deutsche Technikmuseum Berlin Sponsor: Deutsches Technikmuseum Berlin

Herzlichen Glückwunsch an alle Teilnehmer und alle Gewinner!

Sebastian Bognár

Bundeswettbewerb am Heinrich-Hertz-Gymnasium

Unsere Schule wurde als „BwInf-Schule 2021/2022“ ausgezeichnet und erfährt damit eine Anerkennung für die besondere Förderung von Informatik-Nachwuchs, als eine von nur 23 Schulen im Bundesgebiet. Alljährlich loben die Bundesweiten Informatikwettbewerbe diesen Preis für eine besonders starke Beteiligung am Bundeswettbewerb Informatik (BwInf) aus.

Insgesamt nahmen 462 Schulen an der 1. Runde des 40. Bundeswettbewerbs Informatik teil. Wir konnten von unseren 27 Einsendungen sieben 1. und 2. Preise gewinnen. Diesen besonderen Preis konnten wir nun das fünfte Jahr in Folge erhalten. 

Wir gratulieren zu diesem Erfolg allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern. 

Physikolympiade am Heinrich-Hertz-Gymnasium

Beim diesjährigen Auswahlverfahren zur Internationalen Physikolympiade konnten sich 4 Berliner Schüler für die 3. Runde der letzten 50 qualifizieren. Alle 4 kommen aus unserer Schule. Damit hat unsere Schule genauso viele Teilnehmer wie ganz Bayern und mehr als viele andere Bundesländer (Brandenburg, Bremen, Hamburg, MP, Niedersachsen, NRW, Saarland und SH). Hierfür musste in der 2. Runde eine schwierige Klausur geschrieben werden. Das ist ein Riesenerfolg.

Her(t)zlichen Glückwunsch an unsere 4 Teilnehmer, aber auch an die 21 Schülerinnen und Schüler, die sich für die 2. Runde qualifizierten und den Einzug in die 3. Runde z.T. nur knapp verpassten.

Weihnachtsmarkt am Hertz!

Die Adventszeit läuft und Weihnachten rückt näher.

Da kommen wir eigentlich vor den Ferien besinnlich zusammen und stimmen uns auf die Weihnachtstage ein. Leider wird es auch dieses Jahr kein normales LMP geben....ABER ein Weihnachtsmarkt am Hertz! 🤶🎅

Am 21. Dezember von 16 bis 19 Uhr auf unserem Schulhof.

Es gilt die 2G+ Regel, bitte führt euren Impfnachweis oder eine Genesenenbescheinigung mit euch. Zusätzlich wird ein gültiges Testzertifikat verlangt. Für Schüler:innen reicht ein negatives Testergebnis aus.

Kurz vor Weihnachten gibt es bereits die ersten Geschenke: viele Preise in der 2. Runde vom Bundeswettbewerb Mathematik 2021.

Nach zwei Runden mit Aufgaben, die Zuhause neben der Schule bearbeitet worden sind, bekamen folgende Hertz-Schüler:innen einen Preis:

  • 1. Preis für Olesia Gaiduk (Klasse 12), Pascal Herbrich (Abitur 2021) und Oliver Mettin Cairos (Klasse 9)
  • 2. Preis für Erik Rinas (Klasse 12) 
  • 3. Preis für Oscar von Löhneysen (Klasse 12) und Maximilian Thiemann (Klasse 11)

Damit stellen wir 6 von 11 Preisträgern aus Berlin. An dieser Stellen sei noch der 1. Preis für Felix Broman vom Herder-Gymnasium erwähnt. Somit kommen gesamt 7 von 11 Preisträgern aus dem Berliner Netzwerk mathematisch naturwissenschaftlich profilierter Schulen.

Olesia, Pascal, Oliver und Felix haben nun die Chance auf den Bundessieg. Dies wird im Kolloquium Anfang Februar 2022 ermittelt.  Dabei werden die vier von Theo Müller bei der Vorbereitung unterstützt.

Wir wünschen viel Erfolg dabei und gratulieren allen Preisträgern ganz her(t)zlich!

Marcel Pietschmann, Fachbereichsleiter Mathematik

Die lange Nacht der Mathematik ist vorbei!  Es hat allen viel Spaß gemacht.

Nachdem letztes Jahr wir die Mathenacht coronabedingt nicht in Präsenz stattfinden haben lassen, haben wir es dieses Jahr gewagt.

Von 18 Uhr am Freitag bis 8 Uhr am darauffolgenden Samstag haben sich die Schüler:innen mit verschiedenen Aufgaben beschäftigt. Sogar ein paar nicht Mathematik-Lehrkräfte sind vorbeigekommen.

Insgesamt waren wir erfolgreich in allen Wettbewerbsklassen, in denen wir teilgenommen haben. Klasse 9 und die Oberstufe haben sich einen ersten Rang gesichert. In der Klassenstufe 10 einen knappen zweiten Rang.

Einen ausführlichen Bericht mit Fotos finden Sie hier.

Marcel Pietschmann, Fachbereichsleiter Mathematik

Mannschaftswettbewerb Informatik 2021

Na das war ja ein erfolgreicher Ausflug. Platz 2 in diesem hochkarätigem Teilnehmerfeld ist wirklich ein toller Erfolg.

Vor drei Jahren sind wir nach langer Zeit der Abstinenz wieder bei diesem Wettbewerb am Werner-von-Siemens-Gymnasium Magdeburg angetreten. Der letzte Platz hatte uns gezeigt, dass die anderen Schulen wirklich gut aufgestellt sind. Dann konnten wir im letzten Jahr schon den siebten Platz belegen. Das war akzeptabel. Aber nun gleich dieser Erfolg. Und man muss festestellen, dass es sehr knapp daherging. Die Jury konnte bestätigen, dass der Erstplatzierte wirklich nur einen Hauch besser war. Wir waren auch überhaupt nicht enttäuscht. Denn gegen das Carl-Zeiss-Gymnasium Jena zu verlieren ist keine Schande. Jena konnte die letzten beiden Jahre den Wettbewerb gewinnen und ist zur Zeit die erfolgreichste Schule im Bereich der Informatik. 

Na wir werden sehen, ob wir nächstes Jahr vielleicht doch noch gegen Jena etwas verbessern können.

Ralf Dorn, Fachleiter Informatik 

 

 Logo Partnerschule Logo Schulpreis