Chemie – die stimmt

Am Wet­tbe­werb „Chemie – die stimmt!” nehmen Schüler:innen der 8. bis 10. Klassen­stufen Teil. Der Wet­tbe­werb ist im Jahr 2000 in Mit­teldeutsch­land ent­standen und wird seit dem 20-jähri­gen Beste­hen deutsch­landweit aus­ge­tra­gen. In den län­derüber­greifend­en Region­al­run­den messen sich die Besten nicht nur in der Kat­e­gorie „The­o­rie“, son­dern auch in einem umfan­gre­ichen prak­tis­chen Teil im Labor.

 

Vom 03. Juni bis 06. Juni 2019 fand die 3. Runde des bun­desweit­en Chemiewet­tbe­werbs in Ros­tock statt. An der 3. Runde nah­men die Bun­deslän­der Bran­den­burg, Berlin, Ham­burg, Meck­len­burg-Vor­pom­mern und Schleswig-Hol­stein teil.

Von unser­er Schule nah­men die Schüler Emil S. (9/2), Oscar v. L. (9/1), Tim B. (9/3) und Csa­ba B. (9/1) teil. Emil kon­nte im The­o­rie-Teil einen 1. Platz erre­ichen und im Prax­is-Teil einen 3. Platz, Csa­ba im The­o­rie-Teil einen 2. und im Prax­is-Teil einen 1. Platz. Damit vertreten Csa­ba und Emil unsere Schule im Sep­tem­ber beim Bundesfinale.

Am 14.3.2017 wur­den die Landessieger:innen in der 2. Runde der Chemieolympiade am 14.03.2018 in Berlin- Buch bestimmt.

Klassen­stufe 9

  • Anh Vu ,  Platz 5 – Teil­nahme an der 3. Runde in Rostock
  • Arne Hen­klein, Platz 7
  • Annemarie Wag­n­er, Platz 10
  • There­sa Ete­bier- Rel­lig­mann , Platz 11
  • Quynh Anh Vu Lee, Platz 14
  • Maja Hilt, Platz 16
  • Leonard Böhm – krank

Klassen­stufe 10

  • Viet Qui Le, Platz 2 –Teil­nahme an der 3. Runde in Rostock
  • Matthias Bier, Platz 3 – Teil­nahme an der 3. Runde in Rostock
  • Hen­rike Witt, Platz 5 – Teil­nahme an der 3. Runde in Rostock
  • Kyrill Hoff­mann, Platz 6
  • Robin Por­tich, Platz 7
  • Lucas Bolz, Platz 9
  • Kai Freude, Platz 12
  • Thanh An Pham, Platz 19

In der Sai­son 2016/17 fand erst­ma­lig eine bun­desweite Final­runde statt. Sie wurde in Leipzig vom 20. – 23. Sep­tem­ber 2017 aus­ge­tra­gen. Dort trafen sich 24 Finalist:innen, um Deutsch­lands beste Nachwuchschemiker:innen der Klassen­stufe 9 und 10 zu küren. Zu den 24 besten Schüler:innen gehörten auch zwei unser­er Schule: Jes­si­ca-Javkhlan Serge­len und Robert Redlich. Ein tolles Ergebnis.