Auftaktveranstaltung zum Girls’ Day

Girlsday32

2021 war der Girl­s’­Day für einige unser­er Schüler:innen aus dem 9. Jahrgang ein ganz beson­der­er Tag. Zwei Berlin­er Schulen wur­den aus­gewählt, der Bun­deskan­z­lerin via Videokon­ferenz Exponate bekan­nter Fir­men vorzustellen.

Diese wur­den von unseren Mäd­chen zuvor in ver­schiede­nen Work­shops aus­pro­biert. Hana, Clara und Sil­ja haben gemein­sam mit Intel Deutsch­land ergrün­det, wie man mit Hil­fe von Kün­stlich­er Intel­li­genz Müll tren­nen kann. Dazu füt­terten sie „PAMELA“ mit Infor­ma­tio­nen zu ver­schiede­nen Deck­eln. Wie man Land­wirtschaft durch Robot­er dig­i­taler gestal­ten kann, haben Thuc, Irene und Katha­ri­na durch Sopra Ste­ria mit Miniro­bot­ern erfahren. Sel­ma, Zoé und Lil­ly haben mit dem Fraun­hofer Insti­tut IAIS und der Astro­nautin Dr. Car­men Köh­ler ein eigenes Exper­i­ment für den Wel­traum mit Cal­liope mini programmiert.

Außer­dem durften sie VR-Brillen testen, eigene Videokon­ferenz-Tools pro­gram­mieren und eine Wet­ter­sta­tion auf­bauen. Ini­ti­iert und unter­stützt wur­den wir von der Ini­tia­tive D21. Die Auf­tak­tver­anstal­tung zum Girls‘ Day 2021 kon­nte live miter­lebt werden.

Die Aufze­ich­nung der Auf­tak­tver­anstal­tung find­et ihr hier.

Über uns

Das Heinrich-Hertz-Gymnasium ist eine Schule besonderer pädagogischer Prägung mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Profil, das über eine jahrzehntelange Tradition in der Förderung von mathematisch und naturwissenschaftlich interessierten und begabten Schüler:innen verfügt.

Letzte Beiträge

Jetzt teilen