Literarisch-musikalisches Programm 2022

LMP Schüler 2022_2

Nach zwei Jahren Coro­na-Pause kon­nte dieses Jahr endlich wieder, das zur Tra­di­tion gewor­dene lit­er­arisch-musikalis­che Pro­gramm in unser­er Aula stat­tfind­en. Im Pro­gramm bracht­en sich Schüler:innen aller Jahrgänge ein und präsen­tierten eine bre­ite Auswahl an musikalis­chen und lit­er­arischen Werken.

So wur­den in diesem Jahr teil­weise begeis­ternde Solostücke am Klavier von Kom­pon­is­ten ver­schieden­er Epochen sowie zwei Werke, die am Klavier vier­händig gespielt wur­den, aufge­führt. Eben­falls freuen durfte man sich über den Klang ver­schieden­er Instru­mente wie Gitarre, Trompete, Pic­coloflöte und Blockflöte.

Aber auch in größeren Grup­pen wurde musiziert. So brachte das kleine Schu­lorch­ester ein Arrange­ment der Film­musik aus „Der Herr der Ringe“ zur Auf­führung. Eine Gruppe aus Ober­stufen­schü­lerin­nen sang „A thou­sand years“, der Män­ner­chor erfreute das Pub­likum mit „Weller­man“ und der große, gemis­chte Chor stimmte vier Wei­h­nacht­slieder an.

Beson­dere Beigeis­terung erfuhr auch die Auf­führung eines Auss­chnittes aus Dür­ren­matts „Die Physik­er“, den die The­ater-AG präsen­tierte. Gemein­sam mit einem ukrainis­chen Gedicht und einem Text von Wolf­gang Borchert, die bei­de eher zum Nach­denken anregten, war somit für eine Abwechlsung von den musikalis­chen Klän­gen gesorgt.

Wer noch nicht alle Wei­h­nachts­geschenke beisam­men hat­te, hoffte auch darauf, dass bei der Ver­losung der Schüler­fir­ma „Hertz-Fab­rik“ seine Los­num­mer gezo­gen wurde.

Über uns

Das Heinrich-Hertz-Gymnasium ist eine Schule besonderer pädagogischer Prägung mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Profil, das über eine jahrzehntelange Tradition in der Förderung von mathematisch und naturwissenschaftlich interessierten und begabten Schüler:innen verfügt.

Letzte Beiträge

Jetzt teilen