Schulneubau – Neuigkeit vom 24.01.2021

Schulneubau7

Zwis­chen­stand zum Partizipationsverfahren

Kreise, Ellipsen, Ringe, viele Far­ben – sieht so unsere neue Schule aus?

Aus den ersten Ver­anstal­tun­gen zu unseren Bedar­fen und Wün­schen entwick­el­ten die Prozessbegleiter:innen ein Organ­i­gramm, welch­es unsere räum­lichen Anforderun­gen clus­terte. Dieses bildet u.a. die Grund­lage für die Architek­tur­büros und die konkrete bauliche Umset­zung. Wir sind also noch weit ent­fer­nt von unserem Schulneubau.

Den­noch haben wir die Möglichkeit, Aspek­te zu hin­ter­fra­gen, Gewich­tun­gen vorzunehmen, anderes zu korrigieren.

Dafür ste­hen am Ende die Auss­chrei­bung­sun­ter­la­gen für die Architek­ten mit allen konkreten Forderun­gen an das „neue“ Hertz. Die Architek­tur­büros haben nun Zeit kreativ zu wer­den und ihre Ideen einzureichen.

Damit es nicht nur um die äußere Hülle geht, ver­anstal­ten wir mit dem gesamten Kol­legium einen Stu­di­en­tag im Dezem­ber expliz­it für die Ausstat­tung, wie z.B. Tafel­tech­nik, Tis­che, Stüh­le, Schränke, .…. An dieser Stelle ein Dank an das Dathe-Gym­na­si­um, die uns ihre Aula zur Ver­fü­gung gestellt haben. In der Rigaer Straße wurde ein Polizeiein­satz (Räu­mung Liebig 34)  durchge­führt, weswe­gen wir einen ruhi­gen Ort zum Arbeit­en benötigten.

Über uns

Das Heinrich-Hertz-Gymnasium ist eine Schule besonderer pädagogischer Prägung mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Profil, das über eine jahrzehntelange Tradition in der Förderung von mathematisch und naturwissenschaftlich interessierten und begabten Schüler:innen verfügt.

Letzte Beiträge

Jetzt teilen