Schulneubau – Neuigkeit vom 26.11.2021

Schulneubau4

Der Bie­ter­dia­log am 17. und 18. November

Etwa einen Monat hat­ten die Plan­er nun die Möglichkeit die ersten Hin­weise in ihre Entwürfe einzuar­beit­en und sich auf ein Gespräch vorzubereiten.

Zusam­men mit dem Auswahlgremi­um und den Sachver­ständi­gen der Schul­ge­mein­schaft bildete der Bie­ter­dia­log einen weit­eren Meilen­stein im Auswahlverfahren.

Beson­dere Her­aus­forderung hier­bei: um das Ver­fahren rechtssich­er zu machen, durften wir mit den Ver­fassern reden, wir dür­fen sie aber nicht sehen. Außer­dem set­zte die Pan­demielage weit­ere Restrik­tio­nen. So wurde der Dia­log als hybrides For­mat umgesetzt.

Vor­bere­it­et mit sehr aufwendi­ger und beein­druck­ender Tech­nik startete die Ver­anstal­tung am Mittwoch Mor­gen wieder in den Räu­men der Zen­trale der HOWOGE. Aufgeteilt auf mehrere Räume, damit wir die Hygien­ebe­din­gun­gen erfüllen, besprachen wir wieder alle Final­is­ten. Haupt­punkt der zweitägi­gen Ver­anstal­tung waren aber die Gespräche mit den anony­men Architek­tur­büros. So stell­ten sie jew­eils ihre über­ar­beit­eten Entwürfe vor und kamen direkt mit uns ins Gespräch. Unklarheit­en bei­der­seits kon­nten so aus dem Weg geräumt und die näch­ste Arbeit­sphase für die Architek­ten ein­geläutet werden.

Für uns war sehr inter­es­sant, dass die Ver­fasserteams sehr unter­schiedlich vor­bere­it­et waren. Von sehr weni­gen Verän­derun­gen als Reak­tion auf die ersten Arbeit­shin­weise bis hin zu sehr stark mod­i­fizierten Entwür­fen war alles dabei.

Außer­dem sorgte der Aspekt der Wege inner­halb eines Schul­t­ages im Gebäude für reich­lich Gesprächsstoff. Die Vorstel­lung darüber, wie ein Schul­t­ag abläuft, musste von unser­er Seite ger­ade gerückt wer­den. Wir sind eben keine Grund­schule, in der die Klassen die meiste Zeit in ihren Klassen­räu­men ver­brin­gen. Die Übersendung eines exem­plar­ischen Stun­den­plans an die Planer:innen soll Auf­schluss bringen.

Nach span­nen­den zwei Tagen, gehen wir zuver­sichtlich nach Hause bzw. In unseren Schu­lall­t­ag zurück.

Über uns

Das Heinrich-Hertz-Gymnasium ist eine Schule besonderer pädagogischer Prägung mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Profil, das über eine jahrzehntelange Tradition in der Förderung von mathematisch und naturwissenschaftlich interessierten und begabten Schüler:innen verfügt.

Letzte Beiträge

Jetzt teilen