Jugend forscht

Unser Gym­na­si­um verbindet eine lange Tra­di­tion mit Forschungswet­tbe­wer­ben. Bis 1989 existierte an unserem Hause der schulin­terne „Hein­rich-Hertz-Wet­tbe­werb“, welch­er in seinen wesentlichen Grundgedanken den Zie­len der Jugend-forscht Bewe­gung der alten Bun­deslän­der sehr nahe kam. Nun nehmen jedes Jahr mehrere Schüler:innen unser­er Schule am Wet­tbe­werb Jugend forscht teil.

Bere­its ab Klasse fünf kön­nen im Rah­men ein­er AG erste Ein­drücke gewon­nen wer­den. Auch kön­nen unsere Schüler:innen ihre Pro­jek­te im Rah­men ein­er Beson­deren Lern­leis­tung (BLL) im Abitur ein­brin­gen. Die Forschungsar­beit­en wer­den auf unter­schiedlichen Plat­tfor­men, wie beispiel­sweise der Mak­er Faire präsen­tiert

Würdigung für Spitzenleistungen in MINT-Wettbewerben 

70 Berlin­er Schüler:innen, darunter viele vom Hein­rich-Hertz-Gym­­­na­si­um, die sehr erfol­gre­ich an MINT-Wet­t­be­w­er­ben in Math­e­matik, den Natur­wis­senschaften oder in Infor­matik teilgenom­men haben, sind am 1. Sep­tem­ber im Zeiss-Groß­­­plan­e­­­tar­i­um als

Weiterlesen »