Worldskills Germany

…die deutsche Meis­ter­schaft der Berufe.

Die World­Skills ist ein inter­na­tion­al aus­ge­tra­gen­er Wet­tbe­werb für Berufe aller Fachrich­tun­gen. Teil­nehmen kön­nen Schüler:innen und Auszu­bildende bis zu 23 Jahren. Der inter­na­tionale Ver­gle­ich wird alle zwei Jahre aus­ge­tra­gen. Jedes Land stellt eine Nationalmannschaft.

Auf nationaler Ebene gibt es die World­Skills Ger­many. Diese hat die Auf­gabe die nationalen Wet­tbe­werbe zu organ­isieren. Der Wet­tbe­werb wird in 41 Beruf­szweigen aus­ge­tra­gen.

Es beste­ht die Möglichkeit für all­ge­mein­bildende Schulen an diesen Wet­tbe­wer­ben teilzunehmen. So sind z. B. in den IT-Wet­tbe­wer­ben viele Inhalte auch Inhalte des Unter­richts an Gymnasien.

Im Wet­tbe­werb wird dieser Bere­ich Infor­ma­tion and Com­mu­ni­ca­tion Tech­nol­o­gy beze­ich­net und umfasst: Infor­ma­tion Net­work Cabel­ing, IT-Soft­ware­an­wen­dun­gen, Drucktechniker*in, Webdesigner*in, IT Net­work Sys­tems Admin­is­tra­tion.

Unsere Schule nimmt an den World­Skills seit dem Jahr 2017 teil.

Jonas Wanke war der erste Schüler, der sich erfol­gre­ich für die Deutsche Meis­ter­schaft qual­i­fizierte. Wie es dort für ihn lief erfährt man hier. Im sel­ben Jahr qual­i­fizierte er sich beim Ein­stein-Cup für die Deutsche National­mannschaft und einen Start­platz für die World­Skills Welt­meis­ter­schaft 2017 in Abu Dhabi.

„Sie haben vier inten­sive Wet­tkampf­tage hin­ter sich, 22 Stun­den höch­ster Konzen­tra­tion, mit Zeit­druck und Anspan­nung, vor zehn­tausenden Schüler:innen, inter­na­tionalen Besucher:innen und riesigem Medi­en­in­ter­esse. Alle 1.300 Teilnehmer:innen aus 59 Län­dern und Regio­nen haben einen grandiosen Job bei dieser Welt­meis­ter­schaft der Berufe, den World­Skills in Abu Dhabi, gemacht. Jet­zt gab es für die Besten der Besten in 51 Berufs­diszi­plinen die ver­di­en­ten Medaillen und Auszeichnungen.”

Der jüngste im Team Ger­many, der 17-jährige Jonas Wanke erre­ichte einen her­vor­ra­gen­den drit­ten Platz im Skill „IT Soft­ware Solu­tions for Busi­ness“. Ein grandios­er Erfolg, wenn man beachtet, dass Jonas noch nicht mal einen Beruf­s­ab­schluss oder eine Aus­bil­dung besitzt.

Das Finale der ersten World­Skills in der Region Naher und Mit­tlerer Osten fand in der vollbe­set­zten du Are­na von Yas Island (Ferrari-World)statt. Die deutsche National­mannschaft war mit 42 Frauen und Män­nern aus Indus­trie, Handw­erk und Dien­stleis­tungs­bere­ich bei den 44. World­Skills, den Welt­meis­ter­schaften der Berufe, angetreten.

Hin­weis: Das Presse­ma­te­r­i­al, ins­beson­dere die Fotos, wur­den uns dankenswert­er­weise vom Vere­in World­Skills Ger­many e.V. zur Ver­fü­gung gestellt.