3. Preis für Rudolf Straube in der Endrunde des 28. Wettbewerbs

bundeswettbewerbphysik
3. Preis für Rudolf Straube in der Endrunde des 28. Wettbewerbs

Vom 22. ‑26. Mai 2022 fand die Bun­desrunde des 28. MNU Bun­desweit­em Wet­tbe­werb Physik in Ham­burg statt. 30 Schüler:innen wur­den nach Ham­burg ein­ge­laden, um die Besten der Besten zu küren. Rudolf Straube (Jahrgang 7) kon­nte einen 3. Preis erre­ichen und gehört damit zu den besten Nachwuchsphysikern. 

Acht Schüler:innen erre­icht­en einen 3. Preis, vier­mal wurde ein 2. Preis vergeben. Zwei Bun­dessieger und eine Bun­dessiegerin wur­den ausgezeichnet. 

R. Dorn, MINT-Koordinator

Über uns

Das Heinrich-Hertz-Gymnasium ist eine Schule besonderer pädagogischer Prägung mit mathematisch-naturwissenschaftlichem Profil, das über eine jahrzehntelange Tradition in der Förderung von mathematisch und naturwissenschaftlich interessierten und begabten Schüler:innen verfügt.

Letzte Beiträge

Jetzt teilen